Lootchest Januar 2017: Mein erstes Mal

Kennt einer von euch noch die Wundertüten, welche man damals am Kiosk kaufen konnte und man sich über all die verschiedenen Überraschungen, die darin enthalten waren, erfreut hat?

Okay, meistens war dort nur Mist drin und kaum einer von euch dürfte noch mit Stolz eines der Dinge aus einer Wundertüte besitzen und beispielsweise bei einem Date mit stolzgeschwellter Brust sagen: „Ich muss dir unbedingt noch meinen Propeller zeigen, den ich damals in meiner…“Nein, lassen wir das. Das war zu viel Zweideutigkeit in so einem kleinen Absatz.

Machen wir lieber weiter mit meinem ersten Mal…Lootchest.

Ich bin nun schon ein Weilchen „erwachsen“. Und damit Menschen wie ich nicht vergessen, dass sie „erwachsen“ lieber in Anführungsstrichen schreiben sollten, wurde die Lootchest erfunden. Eine Wundertüte für „erwachsene“ Kinder eben. Und diese habe ich mir nun zum ersten Mal bestellt und möchte euch hier kurz die Inhalte zeigen und ob dabei auch etwas Brauchbares dabei ist.

image1.JPG
Mass Effect-Beanie & Resident Evil T-Shirt

Ein absoluter Volltreffer! Gut, dass die Mütze von Mass Effect ist, ist mir gerade noch geläufig gewesen, aber ich habe das Spiel selbst noch nie gespielt und werde es wohl auch nicht in geraumer Zukunft tun. Die Mütze gefällt mir und wird trotz meiner Unwissenheit der Mass Effect-Reihe einen Platz auf meinem Kopf finden – wie ein Guns N‘ Roses oder Nirvana-Shirt in der H&M-Abteilung, welches die meisten kaufen, weil es so cool und hip aussieht.

Aber viel, viel besser als die Mütze ist das T-Shirt meiner Lieblings-Videospielreihe: Resident Evil! Passender hätte es nicht sein können, denn diesen Monat erscheint nicht nur der siebte Teil des Spiels, sondern auch der neue Film „Resident Evil: The Final Chapter“ (welchen ich am Donnerstag auf der Deutschlandpremiere in Berlin sehen werde und ihr meinen Erfahrungsbericht dazu ab Freitag hier finden werdet.)

image3.JPG
Batman-Puzzle

Das nächste Produkt in der Lootchest ist so ein halber Volltreffer. Ich liebe Batman. Ich liebe die Filme von Christopher Nolan. Aber Batman V. Superman war mau und Ben Affleck als Batman eher ein muskulöser Sack Kartoffeln im Fledermausoutfit. Aber: Es ist Batman und 200 Puzzleteile sind genau die passende Anzahl für meine fehlende Geduld.

Processed with VSCO with f2 preset
Biohazardsymbol-Aufkleber

Es ist ein Aufkleber. Mit einem Gefahrensymbol. Es ist der Monat von Resident Evil und ein „Biohazard“-Symbol für mich als Biotechnologischer Assistent ist sowieso ein kleiner Gewinn. Für mich also voll in Ordnung.

image2.JPG
Captain America Funko-POP!-Figur

Meine erste Lootchest und schon eine Funko-POP!-Figur?  Hach, ich bin aber auch ein kleiner Glückspilz. Scheinbar sollen diese nur noch selten in der Lootchest zu finden sein und damit nehme ich diese dankbar an, auch wenn ich Black Widow ein bisschen cooler gefunden hätte.

image4.JPG
Spider-Man & Deadpool-Comic

Und auch mit dem nächsten Produkt gibt es einen weiteren Superhelden-Artikel, den ich nur dankend annehme. Spider-Man ist neben Batman einer meiner Lieblings-Superhelden und Deadpool…es ist Deadpool und Deadpool ist einfach eine coole Sau.

Fazit: Mein erstes Mal mit der Lootchest war erfreulich befriedigend. Allein schon mit dem Resident Evil-Shirt haben die Mitarbeiter von Lootchest mein kleines Nerdherz höher schlagen lassen. Die Messlatte für die nächste Lootchest liegt dadurch aber sehr hoch und ich bin mal gespannt, was mich im nächsten Monat erwartet.

Wie hat euch der Inhalt der Lootchest „Januar 2017“ gefallen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s